Der CFD Broker

Was ist ein CFD Broker? Welche Vorteile hat ein CFD Broker und was sind die eigentlichen Risiken ?

Bevor ich auf den CFD Broker näher eingehe, möchte ich meine persönliche Geschichte erzählen. Mein persönliches Anliegen war zum Start an der Börse überhaupt mal einen Broker zu haben. Aber welchen Broker sollte ich wählen. Wenn sollte ich fragen? Ich wollte bei meiner damaligen Hausbank nicht um Rat oder Information bitten, ich hatte einfach keine Intention, den Wunsch, also den Handel über meine Hausbank zu machen. Zum anderem war ich sicherlich zu dumm dafür, ich wollte nämlich nicht schiff wie von einer Kuh, mit einem Fragendem Blick angeschaut werden. Nach dem Motto, wie bitte? Sie wollen handeln? Wissen Sie nicht das es gefährlich ist, vielleicht sogar Riskant? Bla bla bal…

Jetzt beim führendem CFD Broker Plus500 anmelden! Aber Achtung:

+

Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909)

Also beschloss ich selbst mich um einen Broker zu kümmern. Gesagt getan, nach der Arbeit gings auch schon los in das weite und große Internet. Ich suchte nicht lange, und habe sehr schnell mich dazu entschieden, bei dem erst besten Suchergebnis ein Konto aufzumachen.

Es war kein gewöhnliches Konto. Es war ein CFD Konto. CFD heist ausgesprochen auf Englisch, Contract for Differenz oder auch zu Deutsch: Differenzgeschäfte!

Differenzgeschäfte sind gehebelte Produkte oder auch Instrumente die man beim Broker handeln kann. Wie der Name schon selbst erklärend ist, man profitiert von den Differenzgeschäften wenn zum Beispiel der Aktienkurs um 10 Euro steigt, man 20 Aktien gekauft hat und anschließend wieder verkauft. Siehe da, zählt man die Zahlen zusammen so hat man 200 Euro Kursgewinn eingefahren (10×20=200) vereinfacht erklärt. Okay, eigentlich ist es ja ziemlich simple. So, aber was hat das mit CFD zu tun? Der CFD Broker stellt dem Kontoinhaber einen Kredit zu Verfügung. Das Bedeut im Klartext. Mann zahlt erst Geld auf sein CFD Konto, zum Beispiel können das 1000 Euro sein oder deutlich mehr. Und im zweiten Schritt hat man die Option, im Wert von zum Beispiel 5000 Euro Aktien zu kaufen und zu halten oder auch an einem speziellen Tag wieder zu verkaufen. Aber es kommen Gebühren hinzu. Für jeden Tag bezahlt man sozusagen Zinsen, das heist dann beim Broker in der Fachsprache “Übernachtfinanzierungsgebühr” Die Gebühr ist vom Broker zu Broker soweit ich weis unterschiedlich. Ist aber auch nicht so elementar jetzt in diesem Kontext. Wenn man aber vorhat die Aktien oder was anderes länger zu halten kann es teuer werden!

Wichtig ist nur das man die Funktion eines CFD Broker für sich versteht und mit der Funktion und den Vorteilen die man durch einen CFD Broker hat umgehen kann! Aber auch die Nachteile, Risiken versteht!

Natürlich, ist es auch so, wenn man ausreichend Kapital hat. Dann würde ich mit CFD´s nur in Ausnahmefällen handeln. Es ist einfach spekulativ und hierzu gehört Erfahrung. Diese Erfahrung hat man zu Beginn beim Handeln natürlich eher nicht. Wenn man sich den Risiken bewusst ist und weis damit umzugehen, ist es für mich gesehen in Ordnung auch mit CFD´s zu handeln.

Damals, als ich mich für die Börse begeistert habe, habe ich es einfach nicht besser gewusst, wie man handelt, was man handelt, wie man richtig handelt. Kurzer Hand, ich hatte keine Erfahrung und null Plan! Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, empfehle ich deshalb zu Beginn auch mit einem Demokonto anzufangen! So kann man die Kraft des Hebels vom CFD Broker mal testen, beobachten und schauen wie es sich auf das vorhandene Kapital auswirkt.

Man wird schnell feststellen, das wenn man auf der falschen Seite Positioniert ist, auch schnell mal viel Geld verlieren kann. Dieses Geld ist dann weg. Um dem entgegen zu Wirken braucht man Wissen. Man braucht eine Strategie, eine genaue Vorgehensweise, welche Aktien eine größere Wahrscheinlichkeit haben zu steigen oder auch zu fallen, hierzu muss man die Aktien beobachten und dazu eine entsprechende Watchlist anlegen.

Der Börsenhandel ist letztendlich mit nicht wenig Arbeit verbunden. Will man schnell viel Geld verdienen, ohne dafür viel Arbeit zu investieren, so ist man wahrscheinlich im Casino besser aufgehoben!

Jetzt beim führendem CFD Broker Plus500 anmelden! Aber Achtung:

+

Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909)

Für meinen persönlichen Handel nutze ich Plus500! Der Broker ist von der Plattform her sehr intuitiv und leicht zu bedienen. Plus500 bietet auch eine Demoversion an. Auch bin ich von der Kostenstruktur extrem begeistert. Plus500 ist auf der Basis gesehen, extrem interessant wenn man vermehrt mit Aktien handeln möchte. Der Broker ist günstig und verlangt keine Kommissionen speziell für den Aktienhandel wie manche andere Anbieter auf dem Markt.

Für mich hat sich Plus500 als eine Perle unter den Brokern erwiesen und allein deshalb kann ich den CFD Broker nur wärmstens empfehlen!

Plus500 wird wie alle seriösen Broker zudem auch durch die FCA (Finanzaufsichtsbehörde) reguliert. Für mich als Trader ist das sehr wichtig zu wissen. Es wäre nämlich schade wenn man sein hart verdientes Geld durch einem unseriösen Broker verlieren würde.